Steckbrief

Cara

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Beschreibung

Cara lebte ebenfalls im gro├čen Rudel bei der Hundehorderin. Am Tag ihrer Rettung war sie extrem ├Ąngstlich und verkroch sich zitternd in die letzte Ecke des Betonverschlages. Sie war voller Parasiten, sehr dreckig und kotverschmiert, aber gl├╝cklicherweise hatte sie keine Bissverletzungen.

Nach ihrer Rettung, nachdem sie mit den anderen Hunden auf der Tierschutzfinca angekommen war, konnte sich Caras neues Pflegefrauchen ihr zwar vorsichtig n├Ąhern aber streicheln lassen mochte sie sich erstmal noch nicht. Doch es dauerte nur wenige Tage bis sie etwas Vertrauen fasste und mehr und mehr auftaute.

Cara lebt auf ihrer Pflegestelle gemeinsam mit einigen Hunden aus ihrem alten Rudel zusammen und sie f├╝hlt sich mittlerweile sichtlich wohl. Kuschelige Decken, saubere H├Ąuschen um sich zur├╝ckzuziehen, Schattenpl├Ątze und ein sauberes Gehege mit Spielsachen, regelm├Ą├čig Futter und Frischwasser, und nat├╝rlich die t├Ągliche Zuwendung durch ihre Pflegeeltern lassen die kleine Maus endlich aufbl├╝hen. Und wenn man sich zu ihr ins Gehege setzt kommt sie inzwischen schon gern auf den Schoss gekrabbelt, kuschelt sich an und gibt K├╝sschen. ­čśŐ

Wenn Cara jedoch ihre sichere Wohlf├╝hlzone im Kreis ihres Rudels verlassen muss, reagiert sie noch sehr eingesch├╝chtert allem Neuen gegen├╝ber. Auch mit Geschirr und Leine hat die kleine H├╝ndin noch so ihre Probleme, bleibt lieber sitzen und bewegt sich keinen Millimeter. Doch dies wird nun in aller Ruhe und ohne Zwang ge├╝bt bis sie sich darauf einlassen kann.

Die ersten Kontakte mit fremden Hunden ihrer Gr├Â├če verliefen bisher noch sehr verhalten, aber stets freundlich. Sie l├Ąsst sich beschn├╝ffeln, zeigt selbst jedoch noch kein gro├čes Interesse an einem weiteren Kennenlernen. Doch vor den gro├čen Hunden hat sie Furcht und m├Âchte diese auch nicht n├Ąher an sich heranlassen.

Wir w├╝nschen uns f├╝r Cara ein liebevolles Zuhause in ruhiger, l├Ąndlicher Umgebung, denn vermutlich w├╝rde sie das Leben in der Stadt sehr ├╝berfordern.
Die neuen Menschen in Caras Leben sollten etwas Erfahrung mit Hunden mitbringen. Denn die kleine H├╝ndin hat in ihrem bisherigen Leben noch gar nichts kennenlernen d├╝rfen und ben├Âtigt selbstbewusste Unterst├╝tzung von Menschen die ihr ein Gef├╝hl von Sicherheit vermitteln k├Ânnen. Und, da Cara immer in einem Rudel gelebt hat, w├Ąre ein vorhandener Artgenosse (in etwa ihrer Gr├Â├če)┬áw├╝nschenswert.

Bildergallerie

Sie haben Interesse an ÔÇőCara?

Dann melden sie sich doch bei uns !
Wir beantworten gerne all ihre Fragen

Anmeldung